Montag, 18. Mai 2015

Childhood memories...Vergissmeinnicht...Today's Flowers #346 & I Heart Macro 103




Zu einer Zeit in der Fernsehgeräte und andere Unterhaltungsmedien noch keinen Einzug in jeden Haushalt gehalten haben,
 saß ein kleiner Junge in einem kleinen Raum, am großen Schreibsekretär seiner Tante.
Er liebte diesen Ort und verbrachte fast jede freie Minute an dem alten Tisch, in dessen geheimen Fächern und Schubladen
 alte Postkarten und Fotografien, von ihm unbekannten Personen, verborgen waren. Er durfte behalten was ihm gefiel und so klebte er die schönsten Karten und Fotos feinsäuberlich in ein dunkelgrünes Buch mit antrazitfarbenen Seiten.
 Ein ganz eigenes Bilderbuch entstand...
Jahre später sah ein kleines Mädchen dieses grüne Buch, mit den dunkelgrauen Seiten, den vielen alten Fotos und Postkarten auf dem Schreibtisch seines Vaters liegen.
Er hat es all die Jahre aufbewahrt und es dem kleinen Mädchen, mitsamt den Erinnerungen seiner Kindheit, geschenkt.
Vor Kurzem entdeckte das (nicht mehr ganz so kleine) Mädchen das Buch, beim Aufräumen, wieder und teilte ihre beiden Lieblingsbilder, die sich mittlerweile von den grauen Seiten lösen, mit vielen Menschen, in einem digitalen Bilderbuch, zu einer Zeit in der es kaum noch Haushalte ohne Fernsehgeräte oder andere Unterhaltungsmedien gibt...



"Erinnerung ist eine Form der Begegnung, Vergesslichkeit eine Form der Freiheit."

Khalil Gibran (1883-1931)



 Die Bilder, die vermutlich aus den frühen 1920er Jahren stammen, faszinieren mich sehr. Es würde mich schon sehr interessieren, was es mit diesen Menschen auf sich hat. Wer sie waren...Wie sie lebten...Zu welchem Anlass dieses Kleid getragen wurde...
 Aber auch die fotografischen Aspekte finde ich sehr interessant, wenn ich bedenke was für ein Aufwand es bedeuten musste, Aufnahmen wie diese zu erstellen.
Das lange Stillsitzen oder -stehen, besonders bei Kindern, stell' ich mir schon recht schwierig vor.
Wie leicht wir es da mittlerweile mit unseren Kameras haben, und wie schwierig es trotzdem manchmal ist, gute Bilder zumachen...





"Die Zeit verweilt lange genug für denjenigen, der sie nutzen will."

Leonardo da Vinci ( 1492-1519)

geteilt mit
Today's Flowers
&
I Heart Macro

Mit den Blumen (nicht nur) meiner Kindheit und den
Erinnerungen an eine vergangene Zeit, die in den meisten Menschen noch immer lebt,
wünsche ich euch eine wunderschöne, neue Woche!!!

Nehmt euch Zeit für die Dinge und Wesen, die Ihr liebt!


Alles Liebe
Katrin


Dienstag, 5. Mai 2015

Tiny tulip on my windowsill...Traubenhyazinthen und eine kleine Tulpe für Today's Flowers #344 & I Heart Macro 101


"Beachte immer, dass nichts bleibt, wie es ist
und denke daran, dass die Natur immer wieder
ihre Formen wechselt."





Vorletzten Herbst habe ich Traubenhyazinthen und Tulpen in einen Blumenkasten
 vor meinem Fenster gepflanzt.
Nachdem sie letztes Frühjahr reich und üppig geblüht haben,
 kann ich das dieses Jahr nur von den wundervoll blauen Traubenhyazinthen behaupten.
 Leider hat nur eine Tulpe eine ganz kleine Blüte entwickelt.
Wenn Ihr Euch die unteren Bilder anschaut, könnt Ihr erkennen wie klein das Tulpenköpfchen,
 im Vergleich zu den Traubenhyazinthen, ist...




Ich freu' mich sehr, dass wenigstens diese eine Tulpe blüht, auch wenn mich der Gedanke,
 dass ich sie nächstes Jahr wahrscheinlich nicht wieder sehen werde, ein klein wenig traurig stimmt.
Ich habe die Färbung und die schlichte Form ihrer Blütenblätter sehr lieb gewonnen.
Doch Leben bedeutet ja Veränderung...
 und so werde ich mich über diesen Gedanken hinwegsetzten
und ihre Anwesenheit einfach, mit ganzem Herz, genießen...




geteilt mit

&


Für alle, die wie ich glauben, dass Musik etwas bewegen kann:






Lasst es Euch gut gehen und gebt auf Euch und andere acht!
 
Alles Liebe
Katrin


P.S.:

IN EIGENER SACHE!
 Ich habe eine gefälschte E-mail, mit der E-mail-Adresse einer lieben Bloggerin, erhalten. Ich konnte den Inhalt der Mail nicht öffnen, aber ich habe ihn angeklickt, weil ich nicht gleich erkannt habe, dass es sich um eine falsche E-mail gehandelt hat. Mein Virenprogramm hat auf meinem Computer nichts Auffälliges gefunden.
 Da ich aber nicht weiß, ob jemand, aufgrund des Klicks, zum Beispiel meine E-mail-Kontakte auslesen konnte oder mein E-mail-Fach benutzen kann um ebenfalls gefälschte E-mails von meinem Account aus abzusenden, bitte ich Euch alle E-mails, die von mir stammen könnten zu überprüfen...ich spreche Euch immer persönlich an und wenn ich antworte, dann immer mit der Antwortfunktion, so dass ihr Eure ursprüngliche Nachricht lesen könnt. Ich versende auch keine anklickbaren Links etc. in E-mails...

Ich glaube nicht wirklich, dass mein Postfach gehackt wurde, aber sicher ist sicher!
Haltet die Augen offen, auch bei anderen Mails und gebt mir bitte Bescheid, sollten Euch Mails, von meinem Account, komisch vorkommen.